Snapchat Kampagnen

Snapchat ist die Messenger App mit der aktuell höchsten Steigerungsraten, und funktioniert ähnlich wie Whatsapp, hat jedoch einen einzigartigen Twist: Bilder und Videos, die verschickt werden, können nur begrenzte Zeit angeschaut werden und zerstören sich danach selber (mit einigen Tricks ist es natürlich möglich die Dateien darüber hinaus zu behalten). Hört sich im ersten Moment lustig an und trifft auch den Nerv unserer Zeit, in der die Formate immer schneller konsumiert werden und die Aufmerksamkeitsspanne jedes einzelnen immer kürzer wird. Es wirft aber auch die Frage auf: Wozu das Ganze? Oder in weiterer Folge: Wie kann man das eigentlich als Kampagne für sein Unternehmen nutzen?

snapchat-v5-0-38-3-beta-build-432-apk

Das Hauptproblem liegt in erster Linie daran, dass Snapchat im deutschsprachigem Raum noch garnicht richtig angekommen ist. Wenige kennen es und noch weniger haben die App auf ihrem Handy installiert. Sie ist vor allem in den USA und UK bei dem jungen Zielpublikum beliebt und genau das soll sich in Zukunft ändern! Und auch für den Einsatz von Snapchat als Werbemaßnahme im Social Media Bereich und Digital Marketing gibt es schon einige Beispiele: So startet Lacoste 2014 unter dem Namen #SpotTheCroc ihre relativ simple Kampagne, in der alle zwei Wochen ein kurzes Video verschickt wurde, in dem die Benutzer das Maskottchen der Marke erspähen mussten. Die ersten 10, die richtig antworteten bekamen 20% auf ihren nächsten Einkauf.

Auch der WWF setzte mit Don’t let this be my #Lastselfie eine Kampagne auf Snapchat in Gang, in der eindrucksvoll das Aussterben bedrohte Tierarten thematisiert wurde. Dass diese Tiere ebenso schnell von unserem Planeten verschwinden können wie es die Bilder in der App tun, gibt dem Ganzen einen bitteren Beigeschmack. Durch den Hashtag #Lastselfie wurden die User dazu aufgefordert die Bilder und Videos via Snapchat und Twitter zu teilen und erreichten damit binnen kürzester Zeit angeblich 24 Millionen Twitter-Timelines.

Ein weiteres Beispiel ist die Kampagne von Taco Bell, die mit Hilfe von Snapchat Stories den Kurzfilm „Rush Order“ in Form von mehreren kleinen Videos veröffentlichten, die nach 24 Stunden jedoch wieder verschwunden waren. Die Herausforderung bestand darin das Video in kurzer Zeit zu produzieren und Häppchenweise unters Volk zu bringen.

Auch Madonna nutze Snapchat um ihr Musikvideo „Living for Love“ zu promoten. Ähnlich wie bei den oben erwähnten Kampagnen war das Video exklusiv nur für den begrenzten Zeitraum von 24 Stunden in dem neu vorgestellten Discover Channel der App zu sehen und verschwand danach wieder. Auch Amazon versucht immer wieder Ihre Aktionsangebote – die sogenannten Snap Deals – über diesen Weg unters Volk zu bringen.

Die Werbeideen können also entweder über den Discover Channel von Snapchat vertrieben werden oder man kann direkt an die User schicken, indem man ihnen seinen Username in der App verraten. So können die Benutzer den Namen des Unternehmens innerhalb der App suchen und sich so mit ihm verbinden um die Inhalte auf ihr Gerät geschickt zu bekommen – ganz ohne lästige Anmeldung auf einer externen Seite.

Dies sind nur ein paar Beispiele wie man Snapchat für Werbezwecke verwenden kann. Das Ganze hört sich sehr interessant an und ich bin gespannt in welche Richtung es sich in Zukunft noch entwickeln wird bzw. mit welchen Ideen die Unternehmen Snapchat für ihr Marketing nutzen werden. Es scheint auf jeden Fall eine Menge Potential zu besitzen.

Mehr zu Snapchat Kampagnen könnt ihr im zweiten Teil lesen!

Advertisements

12 Kommentare

  1. Hallo Babsi,
    ein paar gute Beispiele für Snapchat-Kampagnen. Und der perfekte Startpunkt, um sich ein bißchen tiefer in das Thema einzuarbeiten. Da wollte ich schon lange mal dran. Werde mal noch ein bißchen bei Dir weiterlesen.
    Viele Grüße
    Katharina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s