How to… gratis Bildern für den Blog oder die Website

Die meisten Leute, die einen eigenen Blog oder Website haben, kennen das Problem: ohne Bilder oder Fotos geht heutzutage nichts mehr. Sie werten die Seite auf und lassen Beiträge gleich etwas professioneller erscheinen, da sie das geschriebene im Idealfall visuell noch einmal unterstreichen. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Und „stehlen“ ist hier genau der Knackpunkt, denn wer einfach auf eine x-beliebige Seite geht und sich doch Bilder für seinen Blog herunterlädt, kann sich schnell strafbar machen und eine Abmahnung kassieren. Es gibt im Netz viele Seiten, auf denen man die angebotenen Bilder verwenden kann, jedoch muss man hier die verschiedenen Lizenztypen beachten! Im folgenden Artikel stelle ich euch ein paar dieser Seiten vor, auf denen ihr kostenlos zu schönen Bildern kommt.

Google Suche

Die einfachste Methode ist natürlich einfach bei Google nach passenden Bildern zu suchen, aber aufgepasst, nicht jedes Bild, das dort aufscheint, darf man einfach so weiterverwenden. Doch mit nur wenigen Klicks kommt man zum gewünschten Ergebnis: Bei den Suchoptionen einfach auf den Button „Nutzungsrechte“ klicken und schon kann man auswählen, wonach gefiltert werden soll.

google bilder

Empfehlenswert ist „Zur Wiederverwendung und Veränderung gekennzeichnet“, da man hier die Fotos auch nach eigenem Bedarf bearbeiten darf. Zur Sicherheit sollte man trotzdem noch genau nachschauen, ob es einen Urheber gibt, der genannt werden muss.

Wikimedia Commons

Wikimedia Commons bietet über 27 Millionen Bilder zur freien Nutzung an, die Chancen stehen also gut, hier etwas passendes zu finden. Doch Vorsicht, die Bilder dürfen nur verwendet und verändert werden, wenn auch die jeweiligen Lizenzbedingungen eingehalten werden, so dürfen einige Bilder nur auf der eigenen Website gezeigt werden, wenn man den Besitzer auch namentlich nennt, was normalerweise selbstverständlich sein sollte.

wiki

Flickr

Flickr ist eine Foto Datenbank, auf der man neben unzähligen Bilder auch US-Regierungsarbeiten herunterladen kann. Ich persönlich hatte dafür zwar noch keine Verwendung, aber man weiß ja nie. Die Suche funktioniert hier ganz problemlos, man muss nicht einmal einen Account anlegen, um die Plattform zu nutzen, aber auch hier ist es wichtig die Bilder nach Lizenz zu filtern und im gegeben Fall den Urheber zu nennen.

Flickr

Pixabay

Auf Pixabay warten über 400.000 Bilder darauf von euch heruntergeladen zu werden und das ganz ohne Anmeldung und völlig kostenlos. Bei vielen der Bilder muss man nicht einmal eine Quelle angeben, obwohl es natürlich gerne gesehen wird, wenn man zumindest auf die Seite verlinkt. Außerdem gibt es Illustration, Grafiken und Videos, die man frei nutzen kann und es ist empfehlenswert immer mal wieder bei Editor’s Choice vorbeizuschauen, um schöne Bilder zu finden. Was ich persönlich sehr praktisch finde, ist die Möglichkeit in der den Suchoptionen zwischen vertikalen und horizontalen Bildern zu unterscheiden oder auch nur nach einem bestimmten Farbton zu suchen.

pixabay

Piqs

Die Foto-Community Piqs bietet Bilder an, die direkt von den Usern zur Verfügung gestellt werden. Nach einer kurzen Registrierung auf der Seite bekommt man 50.000 Credits auf sein Konto gut geschrieben und kann sich Bilder herunterladen. Jedes Bild kostet hierbei bis zu 1.000 Credits und mehr Credits kann man sich nur dazu verdienen, wenn man selber neue Fotos hoch lädt oder die Bilder anderer kommentiert und bewertet. Je höher das eigene Bild von der Community bewertet wird, desto mehr Credits werden einem gut geschrieben. Auch hier ist es wieder wichtig auf die creativ common Lizenz und die Regeln zur Namensnennung zu achten. Bilder von Piqs können auch kommerziell genutzt werden.

piqs

Picjumbo

Die Plattform Picjumbo wurde von Webdesigner Viktor Hanascek ins Leben gerufen, der dort seine Bilder frei zur Verfügung stellt. Zwar gibt es dort nicht die Riesenauswahl, doch die vorhandenen sind wirklich schön. Eine kleine aber feine Datenbank also. Die Bilder können auch kommerziell genutzt werden und für wenige Dollar kann man sich eine Premium Account anlegen, mit dem man jedes Monat 3o Bilder per Email zugeschickt. Bei der Verwendung der Bilder muss man auch die Website verlinken.

freeimages

freeimages bietet fast 400.000 Foto und Grafiken zur freien Verwendung an, mit einem Premium Account sogar bis zu 2.4 Millionen. Auch hier ist es wichtig wieder an Nutzungsrecht zu beachten und im gegeben Fall den Urheber zu nennen oder auf die Website zu verlinken.

cc0.photo

Wie der Name schon sagt kann man auf cc0.photo Bilder finden, die unter die CC0-Lizenz fallen, also frei und kostenlos für den privaten, öffentlichen und kommerziellen Zweck verwendet werden müssen und dabei keine Verlinkung der Website oder Nennung der Urhebers erfordern.

Pixxars

Eine interessante Art die Suche nach dem perfekten Bild zu erleichtern kann man auf Pixxars finden: Hier sucht man die Bilder nicht, sondern wünscht es sich von der Community einfach, indem man das vorgefertigte Formular ausfüllt. Auch hier funktioniert die Bezahlung, ähnlich wie bei Piqs, durch Credits, die man entweder durch richtiges Geld kaufen kann oder sich durchs Beisteuern eigener Fotos verdienen kann.

Kennt ihr noch andere Plattformen auf denen man schnell und kostenlos auf legalem Weg schöne Bilder findet? Wenn ihr noch Tipps habt, schreibt sie bitte in die Kommentare!

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s