Burger King macht McDonald’s ein Friedensangebot

Burger King macht McDonald’s ein Angebot um den Beef zwischen ihnen zu beenden und zwar mit noch mehr Beef. Klingt im ersten Moment komisch, hat aber einen seriösen Hintergrund. Zusammen mit ihren größten Konkurrenten wollen sie den McWhopper kreieren, eine Mischung aus Big Mac und Whopper, und miteinander Frieden schließen um so auf den Peace One Day, der am 21.September 2015 stattfinden soll, aufmerksam zu machen.

Burger King hat schon alles geplant: zum Verkauf der limitierten Burger Edition wählt man neutralen Boden in Atlanta, genau zwischen dem Hauptquartier von Burger King in Miami und dem vom McDonald’s in Chicago, wo ein Pop Up Store für einen Tag aus dem Boden gestampft werden soll. Es gibt eigens designte Verpackungen und Uniformen für die Mitarbeiter, die das Beste von beiden Marken vereinen soll. Alle Einnahmen kommen natürlich den dem Peace One Day zu Gute, nun brauche man nur noch die Zusage von McDonalds. Jeremy Gilley, der Gründer des Peace One Day, ist natürlich schon mit an Bord:

„Corporate activism on this scale creates mass awareness and awareness creates action and action saves lives“

Auch wenn man kein großer Fan von Fast Food Ketten ist, muss man zugeben, dass es eine gute und lobenswerte Idee und gelungene Marketing Aktion ist , für die sich Burger King eine lustig gestaltet Website einfallen lassen hat und  natürlich auch ein Video produzierte um alles zu erklären.

Doch nur kurze Zeit später gibt McDonald’s CEO Steve Easterbrook ihnen einen Korb. Auf Facebook schreibt er:

„Dear Burger King,
Inspiration for a good cause… great idea. We love the intention but think our two brands could do something bigger to make a difference. We commit to raise awareness worldwide, perhaps you’ll join us in a meaningful global effort? And every day, let’s acknowledge that between us there is simply a friendly business competition and certainly not the unequaled circumstances of the real pain and suffering of war.
We’ll be in touch.
-Steve, McDonald’s CEO
P.S. A simple phone call will do next time.“

Autsch!

Aufmerksamkeit haben alle Beteiligten durch diese Aktion auf jeden Fall bekommen.

Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s