How to… Wie bekommt man mehr Follower auf Instagram?

Wie einige von euch vielleicht bemerkt haben, habe ich vor ein paar Wochen meinen Instagram Kanal gestartet und erfreue mich seitdem an den vielen schönen Fotos, die ich und andere täglich hochladen. Ich habe mich natürlich schon vorher mit Instagram beschäftigt, aber es hat mich irgendwie nie wirklich gereizt, es auch wirklich aktiv zu nutzen. Doch damit ist jetzt Schluss! Für den Anfang hab ich mir vorgenommen erstmal jeden Tag ein Foto auf Instgram zu posten, um so ein paar Abonnenten zu bekommen. Aber natürlich habe ich mich gefragt, wie kann man gezielt neue Abos dazu bekommen? Hier ein paar Tipps und Tricks zur praktischen Anwendung:

instagram

Die Qualität der Fotos

Jeder, der schon mal auch nur irgendwas von Instagram gehört hat, wird wissen, das es etwas mit Fotos zu tun hat. Mit schönen, ästhetischen hochgepimpten und zu Tode gefilterten Fotos. Diese Filter sollten man wenn möglich auch nutzen, ich persönlich habe damit überhaupt kein Problem, die meisten Fotos sehen nach ein paar Klicks einfach wunderschön aus und irgendwie machen die Filter ja auch den Charme von Instagram aus. Für eine professionelle Verwendung, sollte man außerdem versuchen sich bei seinen Fotos auf ein bestimmtes Thema zu spezialisieren und originell sein, um Interessenten zu gewinnen, zum Beispiel Essen, Fashion, Kunst oder Architektur.

#Hashtags

Ein wichtiges Feature neben den Filtern sind natürlich die Hashtags. Hierbei gilt: um von anderen gefunden zu werden – im Gegesatz zu Twitter – je mehr, desto besser, aber man sollte es trotzdem nicht übertreiben und nur Foto-relevante Hashtags verwenden, die auch aktuell sind und das Bild gut beschreiben. Wenn man dabei nicht so kreativ ist, gibt es einige Apps, die einem mit Vorschlägen helfen, die passenden Hashtags zu finden. Wichtig hierbei außerdem: auf englisch posten, um von möglichst vielen Abonnenten gefunden zu werden, sowie auch ein paar weniger bekannte und originelle Hashtags nutzen.

Die Social Community aktiv verwenden

Diese Grundregel gilt eigentlich für alle Social Media Kanäle, die man nutzt. Man sollte nicht nur seine eigenen Inhalte posten, sondern auch schauen, was andere User so treiben, ihre Bilder liken, ab und zu ein Kommentar bei ihnen hinterlassen und sie im Idealfall auch abonnieren. Mit dem „Entdecken“-Button kann man gezielt nach Begriffen suchen oder man verwendet die oben schon angesprochenen Hashtags zum Suchen. Empfehlenswert ist es am gerade am Anfang nach Usern, die sich einem ähnlichen Thema widmen wie man selber, zu folgen und in dem meisten Fällen erwidern sie den Gefallen auch.

Social Media Kanäle miteinander verbinden

Wenn man einen eigenen Blog oder Website hat, kann man auch ganz einfach eine Verlinkung zu seinem Instagram Kanal darauf einbauen, damit einem andere Leute bei Interesse folgen können ohne einen direkt suchen zu müssen. Gegebenenfalls kann man seinen Account auch mit Facebook oder Twitter verbinden, um diese Fans und Follower auf Instagram zu holen. Andersrum funktioniert das natürlich auch. Wenn man zum Beispiel einen neuen Blogeintrag verfasst hat, sucht man sich ein schönes passendes Foto für Instagram und hängt noch den Link zum Beitrag mit den dazugehörigen Hashtags an. Somit kann man wiederum Traffic auf seinem Website generieren.

Der richtige Zeitpunkt zum posten

Um möglichst viele neue Likes und Follower zu bekommen, kann man sich außerdem damit beschäftigen, wann die meisten User online sind und wann die eigenen Posts die maximale Aufmerksamkeit bekommen. Dies kann man zum Beispiel ganz einfach mit Seiten wie iconosquare.com oder websta.me herausfinden, indem man sich gleich direkt mit seinem Instagram Account einloggt. Diese funktionieren ähnlich wie die Analyse Tool bei Facebook Seiten.

Contests

Bei Instagram gibt es auch einige Standard Hashtags, mit denen man täglich an Wettbewerben teilnehmen kann. Wird das eigene Bild als Gewinner ausgewählt, bekommt es eine Verlinkung zum dazugehörigen Account und erhält viele neue Likes und Follower. Sehr beliebt sind hier zum Beispiel #photooftheday oder die unterschiedlichen Wettbewerbe des Fotografen @joshjohnson.

Spaß, Spaß, Spaß!

Da Instagram eine Social Community ist, in der Emotionen und eine Verbindung zum User aufgebaut wird, sollte man auch darauf achten, dass die nicht zu kurz kommen. Die eigenen Follower merken sofort, wenn man nicht mehr mit Freude dabei ist, und nur noch stur Fotos hochläd und diese mit möglichst vielen Hashtags versieht. Deshalb gilt hier wie bei allem im Leben: Der Spaß sollte an erster Stelle stehen!

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s