Nominierung zum Liebster Award

Vor einiger Zeit wurde ich von der lieben Laura auf ihrem Blog zu Liebster Award nominiert. Da ich schon länger mal an einer Blogparade oder ähnlichem teilnehmen wollte, habe ich mich darüber natürlich wahnsinnig gefreut und bedanke mich recht herzlich für die Nominierung! Der Award soll kleineren BloggerInnen helfen bekannter zu werden bzw. ein bisschen die Person hintern dem Blog vorstellen und anderen Leuten helfen neue Blogs zu entdecken. Dafür muss der/die Nominierte 11 Fragen beantworten, die er oder sie von demjenigen erhalten hat, der sie nominiert hat und im Gegenzug 11 weitere BloggerInnen nominieren. Im folgenden könnt ihr meine Antworten auf die Fragen von Laura lesen, die sie mir in diesem Blogbeitrag gestellt hat:

LiebsterAward

1. Wie habt ihr euch gefühlt, als ihr euren ersten Kommentar bzw. euer erstes „Sternchen“ auf eurem Blog bekommen habt?

Natürlich war das super aufregend und ich hab mich wahnsinnig gefreut, dass es tatsächlich Leuten gibt, denen auch gefällt was ich das zamschreibe. Ich freu mich jetzt noch immer wenn ich Likes oder Kommentare bekomme. Da mein Blog noch relativ unbekannt ist, war es für mich ein Meilenstein, als ich für den Beitrag „Apps für mehr Transparenz bei Produkten“ gleich 3 (!) Likes an einem Tag bekommen habe! Ja, ich bin leicht zu erfreuen…

2. Was liebt ihr am Bloggen am allermeisten?

Mich mit neuen Themen zu beschäftigen und darüber Informationen sammeln ist immer ganz spannend. Und ich würde lügen wenn ich sagen würde ich fände es nicht ganz toll, wenn ich Resonanz auf meine Beiträge bekomme.

3. Was nervt euch am Bloggen am allerschlimmsten?

Was wirklich zum Haare raufen ist, ist wenn man weiß was man schreiben will, aber einem die richtige Formulierung nicht einfällt und man ewig an einem Satz hängt. Oder man hat die perfekt Formulierung und dann – zack! –  von einem Moment auf den anderen hat man vergessen was man schreiben wollte und hängt wieder da. Das ist echt frustrierend -.- Und das Korrekturlesen gehört auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, besonders die Beistriche.

4. Was ist euer größtes Ziel im Leben?

Puuuh… ääähh… öööhm weiß ich eigentlich gar nicht so genau, ich würd jetzt nicht sagen, dass ich das eine große Ziel vor Augen hätte, das ich verfolge, es sind eher so viele kleine Nebenziele die ich habe und an denen gearbeitet wird und die ändern sich natürlich auch von Zeit zu Zeit. Ich möchte unbedingt noch mehr reisen und mehr von der Welt sehen, andere Kulturen und die Menschen dahinter kennen lernen, aber das ist wohl der Traum von vielen Menschen.

5. Was für Wäscheklammern benutzt ihr (Holz oder Plastik)? Oder benutzt ihr einen Trockner?

Ich besitze tatsächlich sowohl Plastik- als auch Holzwäschklammern (Fun Fact am Rande: bei uns in Österreich nennt man sie Kluppen!), die aus Holz waren aber leider ein billiges Werbegeschenk und fallen ständig auseinander, weswegen ich die aus Plastik bevorzuge.

6. Was wollt ihr mit eurem Blog erreichen?

Da ich noch relativ neu in der Bloggerszene bin, hab ich jetzt noch kein bestimmtes Ziel vor Augen. Ich betreibe den Blog zur Zeit in meiner Freizeit und schau einfach wo es mich hinführt, was für Sachen sich daraus ergeben oder in welche Richtung ich mich entwickle. Ich bin sowieso kein großer Fan davon, sich auf bestimmte Dinge so festzulegen man sollte im Leben immer flexibel sein.

7. Habt ihr lange überlegt einen Blog zu starten, oder habt ihr einfach damit angefangen? Gab es jemand, der euch besonders dazu motiviert hat?

Wie man schon in meinem „Über“ Beitrag lesen kann, haben ich diesem Blog in Zuge eines Social Media Marketing Kurses beim lieben Christian Henner-Fehr gestartet. Anfangs sollte es nur ein Experiment werden, aber es hat mir dann soviel Spaß gemacht, dass ich es weiterverfolgt habe.

8. Was ist eure Lieblings-Zutat beim Kochen / Backen? (für die Koch/Back-Blogs)

Ich habe zwar keinen Koch/Back-Blog, aber ich beantworte die Frage trotzdem mal, da ich manchmal auch gerne backe: Kokosraspel! Ich freu mich schon wahnsinnig auf die Vor-Weihnachtszeit, wenn ich endlich wieder Kokos Kekse backen kann!

Was ist euer Lieblings-Reise-Ziel? (für die Reise-Blogs)

Auch diese Frage möchte ich gerne beantworten: ich war zwar noch nie dort, aber mein größter Reisewunsch ist einmal nach Neuseeland zu fliegen. Warum alle immer nur nach Australien wollen kann ich garnicht verstehen, hallo? Das ist der Kontinent mit den am meisten, giftigsten Tieren auf der ganzen Welt! Nein Danke!

Was ist euer Lieblings-Blog-Beitrag auf eurem eigenen Blog? (für alle)

Ich liebe meinen Blogeintrag über Snapchat Kampagnen. Das war mein allererster Schreibversuch und der ist gleich – für meine Verhältnisse – durch die Decke gegangen. Und auch nach so langer Zeit ist es komischerweise noch immer der Beitrag, der am öftesten angeklickt wird. Menschen wollen einfach mehr über Snapchat wissen! Und das freut mich natürlich.

9. Welche Sachen möchtet ihr noch ausprobieren, um eure Beiträge mit mehr Leben zu füllen? (Nichts, gefallen mir so wie sie sind; oder: Videos und Musik einfügen, eine Umfrage starten…)

Wie schon weiter oben erwähnt würde ich gern mal bei einer Blogparade mitmachen, leider hab ich noch keine gefunden, die auf meinen Themenbereich passen würde. Vielleicht sollte ich einfach selber eine starten?

10. Findet ihr solche Awards, wie diesen hier sinnvoll?

Intern für die Bloggerszene finde ich es eine sehr gute Sache und wenn es den Leuten hilft neue Blogs zu entdecken, die sie interessieren könnten, ist das doch auch toll. Natürlich darf es auch nicht überhand nehmen.

11. Welche Wochentag mögt ihr am meisten?

Ich glaub ich habe ehrlich gesagt gar keinen Lieblingswochentag. Es kommt immer drauf an was an welchem Tag passiert. Das wird dann ganz individuell entschieden, ob der Tag gut oder schlecht war.

11b. An welchem Wochentag seid ihr geboren?

Ich wurde an einem Donnerstag geboren. Und zum Abschluss noch das Fun Fact #2: Da ich an einem 12. des Monats geboren bin, wäre mein Geburtstag, wenn ich einen Tag später auf die Welt gekommen wäre, auf einen Freitag den 13. gefallen.

So das war’s soweit von mir, hier noch meine Nominierungen für den Liebsten Award:

Meine Nominierungen:

https://thomasschopper.wordpress.com/

https://nydamit.wordpress.com/

https://seppolog.wordpress.com/

https://svencmovies.wordpress.com/

https://atroksia.wordpress.com/

https://dynamicfood.wordpress.com/

Meine Fragen:

  1. Wie lange bloggt ihr schon und worüber?
  2. Wann ist laut Statistik der beliebteste Tag und Uhrzeit für Aufrufe auf euren Blog?
  3. Welche App benutzt ihr auf dem Handy am liebsten? (abgesehen von den Klassikern wie Facebook & Co.)
  4. Welches Social Network ist euch am liebsten und warum?
  5. Wieviel Zeit investiert ihr in euren Blog und woher nehmt ihr eure Ideen?
  6. Welche Aktion oder welches Event hat euch bei dem bekannt machen eures Blog geholfen?
  7. Weniger eine Frage sondern mehr eine Aufforderung: Zeigt uns ein Bild von deinem Arbeitsplatz!
  8. Welches Buch/welchen Film sollte jeder einmal in Leben gelesen/gesehen haben?
  9. Rosinen oder keine Rosinen?
  10. Wohin seid ihr zuletzt gereist und warum?
  11. Weils bei mir grad aktuell ist: Klickt ihr das Windows Update auch immer möglichst lange weg oder seid ihr brav und installiert es immer sofort?

Die Regeln für die nominierten Blogs:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. (entweder in einem eigenen Artikel oder hier in den Kommentaren)
  3. Nominiere 1 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. 
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel
  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Wie die liebe Laura auch schon in ihrem Blog geschrieben hat, soll sich natürlich niemand zu irgendwas gezwungen fühlen, sondern bitte nur mitmachen wenn man das auch wirklich will, ich bin niemanden böse, der daran nicht teilnehmen möchte oder sich nicht dafür interessiert. Wichtig ist wie immer: Man muss Spaß an der Sache haben und das hier war für mich ein lustiges Experiment an dem ich gerne teilgenommen habe!

Cheerio!

Advertisements

6 Kommentare

  1. Liebe Babsi,
    das hast Du so toll gemacht!
    Danke erst einmal, dass Du teilgenommen hast!
    Ich habe deine Antworten zu den Fragen alle gelesen und bei der ein oder anderen musste ich schmunzeln („Kluppen“?! 😀 )
    Korrekturlesen mag ich auch nicht so gerne 😀 Nutzt Du dazu das WordPress-Korrektur-Lesetool? Ich finde, dass es das Ganze ein bisschen einfacher macht.
    Auch deine Fragen finde ich total klasse. Das sind Fragen, deren Antworten wahrscheinlich viele Blogger auch interessieren 🙂
    Schön auch, dass ich nicht die Einzige bin, die sich über 3 Likes für den Artikel freut 😀
    Ich bin wirklich ganz begeistert von deinem Beitrag!!!
    Fühl Dich gedrückt (und deine Schulter tätschel ich Dir in Gedanken auch – als Lob! 🙂 )
    Laura ❤

    Gefällt 1 Person

  2. „Was wirklich zum Haare raufen ist, ist wenn man weiß was man schreiben will, aber einem die richtige Formulierung nicht einfällt und man ewig an einem Satz hängt. Oder man hat die perfekt Formulierung und dann – zack! – von einem Moment auf den anderen hat man vergessen was man schreiben wollte und hängt wieder da. Das ist echt frustrierend -.- Und das Korrekturlesen gehört auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, besonders die Beistriche.“

    😀

    Ich musste mich totlachen, weil ich 1:1 zustimmen konnte

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s