Snapchat Kampagnen – die Fortsetzung

Snapchat ist weiterhin im Trend und es gibt immer mehr Unternehmen, die ihr Marketing Glück mit der Messenger App versuchen, um so möglichst vielen neue Kunden anzusprechen. Wie das einige Konzerne schon erfolgreich geschafft haben, konnte ihr in meinem ersten Blogbeitrag über Snapchat Kampagnen lesen. Da das Thema auch künftig aktuell bleiben wird, habe ich mich mal nach weiteren gelungenen Snapchat Aktionen umgesehen, um sie euch in einem Beitrag vorzustellen.

Jägermeister und Undercover Games:

Beginnen wir mit der kreativen Kampagne von Jägermeister: die Undercover Games sollten eine riesen Party vom Hersteller für seine KundInnen werden, Doch natürlich gab es da einen Haken an der Sache: vorerst wurde nur das Datum der Veranstaltung bekannt gegeben, wer den Ort und alle weiteren Infos erfahren wollte, musste Jägermeister auf Snapchat folgen. Mit über 200 Snapchat Antworten und etwas mehr als 1000 Besuchern beim Event ein voller Erfolg der Kampagne.

Auch für dieses Jahr ist wieder eine Aktion geplant. Auf der Website von Undercover Games läuft schon der Countdown für das neue Event. Infos dazu bekommt man ab dem 30.November 2015 – natürlich via Snapchat.

H&M und Boiler Room TV:

H&M beglückte 2014 seine polnischen Kunden via Snapchat mit einer interaktiven Schnitzeljagd durch die Läden in Warschau und Krakau, an deren Ende als Gewinn ein Eintritt zu eine legendären Boiler Room Party stand. Wer H&M folgte erhielt exclusive Hinweise darauf, wo in den Geschäften man Eintrittskarten zu dem Event ergattern konnte. Mehr als 200 Personen nahmen an der Aktion teil, deren Erfolg man in diesem Video sehen kann:

Taco Bell:

Auch die Fast Food Kette Taco Bell – die ja schon ein alter Hase im Bereich Snapchat Markting ist – bot ihren KundInnen dieses Jahr verschiedene Aktionen auf der Messenger App. Nachdem ihre Kampagne mit dem Snapchat Movie im Vorjahr ein großer Erfolg war, setzten sie diesmal auf das beliebte Bildbearbeitungsfeature von Snapchat.  Sie kreierten Bilder, welche die UserInnen dann wie in einem Malbuch nach eigenen Wünschen gestalten und einfärben konnten. Der Gewinner des schönsten Bildes wurde dann im Snapchat Chat bekannt gegeben. Eine simple Idee, die aber riesen Resonanz auslöste.

Schon davor hatten sie sich zum Valentinstag eine lustige Aktion ausgedacht: Man konnte sich eine von Taco Bell vorgefertigte Grußkarte per Snapchat runterladen, individuell zusammenstellen und an seine Liebsten verschicken.

Dove:

Auch Dove wagte einen Vorstoß ins Snapchat Marketing und versucht damit vor allem junge Frauen anzusprechen: während dem „Self Esteem Weekend“ konnte man mit Psychologen und Experten – den sogenannten „Dove self-esteem ambassadors“ – seine Fragen über Selbstbewusstsein, Unsicherheiten und Schönheitsideale via Snaps stellen. Dafür gibt es eigentlich keine bessere Plattform als Snapchat, da die gesendeten Bilder und Videos innerhalb kürzester Zeit wieder verschwinden, was die Scham, welche bei diesem Thema gerade bei jungen Mädchen sehr hoch ist, mindert.

Außerdem veröffentlichte Dove während dieser Zeit jeden Tag eine interaktive Snapchat Story, die sich mit diesem Problem beschäftigte.

„Having a public conversation about your self-esteem can be intimidating. […] Our goal was to leverage the ephemeral nature of Snapchat to establish genuine personal connections in a space that feels safe to girls and women. Dove has invited them to share their insecurities via Snaps, and as these Snaps disappear, they can make room for positive thoughts.“

Unilever Marketing Director Jennifer Bremmer (Quelle)

Heineken:

Im Rahmen des Coachella Valley Music and Arts Festivals hatte Heineken noch einige Special Guests parat, von denen die BesucherInnen des Festival jedoch vorab nicht wussten wann und wo diese auftreten würden. Wer dem Snapchat Account “HeinekenSnapWho” folgte, wurde Häppchenweise mit Hinweise zu den Überraschungsgästen gefüttert und sobald man diese erraten hatte, wurde einem Auftrittszeit und -ort bekannt gegeben, wodurch die UserInnen exclusive Vorteile  gegenüber den normalen BesucherInnen hatten.

“We’re really trying to give the man of the world an opportunity to cross his borders and experience new things. […] We know that consumers don’t want to just be a spectator; they really like to be a part of what’s going on, so in everything we do we try to make sure that element is involved.”

Pattie Falch, Director Sponsorships & Events bei Heineken USA (Quelle)

Snapchat für Android

Snapchat für IOS

Kennt ihr noch andere Snapchat Kampagnen, die euch gefallen haben oder an denen ihr vielleicht sogar teilgenommen habt? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Advertisements

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s