Facebook Algorithmus – So bekommst du mehr organische Reichweite

Viele Blogger haben eine eigene Facebook Seite um ihren Blog zu promoten, doch kämpfen damit, dass wenig User ihre Beiträge sehen weil sie auf Facebook eine so geringe Reichweite haben. Der genaue Facebook Algorithmus ist streng geheim und für viele noch immer ein Mysterium, im folgendem Beitrag möchte ich euch ein paar Tipps und Hilfestellung geben, mit der ihr eure organische Reichweite erhöhen könnt.

facebook_algorithmus

Relevanz 

Am wichtigsten sind die Fans eurer Fanpage, deswegen solltet ihr auch Inhalte posten, die für sie relevant und interessant sind. Nur wenn sie aus euren Inhalten einen Mehrwert ziehen können, werden die auch darauf reagieren. Fans die regelmäßig mit euren Beiträgen interagieren, bekommen dies auch mit einer höheren Wahrscheinlichkeit im Newsfeed angezeigt. Dabei hilft es natürlich auch, wenn ihr euch an eurer Zielgruppe orientiert.

Interaktivität

Das werden viele schon von Instagram kennen: wenn eure Fans auf eure Beiträge reagieren (egal ob Like, Kommentar oder Share), merkt Facebook das und stuft eure Postings als wichtig ein, weil es davon ausgeht, dass sie auch für andere interessant sein könnten.

Regelmäßigkeit

Versucht euren Content gut zu verteilen. Wenn ihr für die Woche mehrere Postings habt, teilt sie auf, das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass NutzerInnen sie sehen. Damit die Beiträge auch online gehen, wenn ihr nicht gerade am PC seid, könnt ihr auf Planungstools wie zB Hootsuit oder IFTTT zurück greifen.

Wichtig ist auch der richtige Zeitpunkt: wann eure Fans am häufigsten online sind, könnt ihr in der Statistik eurer Facebook Seite herausfinden.

Das richtige Format

Wenn ihr die Leute von Facebook auf euren Blog oder Webseite holen wollt bietet sich natürlich ein Link Post an, für mehr Aufmerksamkeit oder Interaktion kann man einfach ein Bild posten, wenn man mehrere Inhalte oder Links zur Auswahl hat kann ein Carousel Post nützulich sein. Ihr solltet euch also vorab überlegen, was ihr mit euren Posting erreichen wollt.

Abwechslung 

Damit sind wir schon beim nächsten Thema: versucht das Format und Inhalt eurer Postings zu variieren, denn wenn eure Fans immer wieder das Gleiche sehen, langweilt sie das und das merkt auch Facebook und stuft eure Inhalte somit schlechter ein.

Videos direkt hochladen

Ein Tipp der schon länger bekannt ist – Videos immer direkt auf Facebook hochladen und nicht via YouTube posten. Facebook pusht seine eigenen Videos natürlich stärker und gibt ihnen einen höhere Reichweite. YouTube Videos werden von Facebook nur als Link Post gewertet.

Facebook verwendet zur Einstufung eurer Videos die Completion Rate (Videobetrachtungs-Rate): dabei wird das Verhältnis von Länge des Videos zur Betrachtungsdauer gemessen. Das soll dabei helfen, dass längere Videos weniger bestraft werden, wenn sie prozentual weniger lang betrachtet werden. Ein Beispiel: man sieht 15 Sekunden von einem 30 Sekunden Video, das entspricht 50% der Länge, sieht man von einem 5 Minuten Video nur 2 Minuten wären das 40%. Prozentual zwar weniger, da man aber länger dran geblieben ist geht Facebook davon aus, dass es interessanter war und rankt es höher.

Auch Faktoren ob der Ton eingeschaltet wurden, man auf den Vollbildmodus gewechselt hat oder zum Anzeigen HD gewählt hat beeinflusst ob das Video mehr Menschen angezeigt wird.

Mehr Reichweite für Live-Videos

Schon länger bekannt aber noch immer relevant – Live Videos bekommen auf Facebook (solange sie Live sind) eine deutlich höhere Reichweite als alle anderen Beiträge. Danach wird das Video wieder ganz normal gerankt. Außerdem bekommen Fans, die häufig mit eurer Seite interagieren, eine Benachrichtigung wenn ihr ein Live Video startet und können direkt darauf reagieren.

Live Videos, die nur zu einer bestimmten Reaktion aufrufen – Like für A und Love für B – werden von Facebook allerdings nicht gerne gesehen und deswegen schlechter eingestuft.

Verweildauer auf Webseiten

Auch ein wichtiger Punkt für Blogger: Facebook analysiert seit letztem Jahr, wie viel Zeit eure Fans auf einer Webseite verbringen, nachdem sie auf einen Link im Newsfeed geklickt haben. Je länger sie auf euren Artikeln sind, desto besser wird der Link dann im Newsfeed gerankt. Das bedeutet für euch im Gegenzug natürlich, dass ihr möglichst interessante Beiträge auf eurem Blog schreiben müsst, damit die Leute auf lange drauf bleiben.

Noch mehr Reichweite für Freunde

Wie Facebook angekündigt hat wird den Inhalt von Freunde noch weiter verstärkt angezeigt, das bedeutet für Facebook Seiten ihre Reichweite sinkt. Dagegen kann man leider nichts machen.

KEIN Clickbait oder Spam!

Facebook möchte die Flut an Clickbaits und Spam eindämmen und straft solche Beiträge ab, weswegen sie im Newsfeed schlechter gerankt werden. Aber ganz ehrlich: wenn ihr Clickbait Beiträge postet kann euch eigentlich eh niemand mehr helfen, denn niemand interessiert diese Sache, die wir nie glauben werden, nachdem wir auf den Link geklickt haben…

Aufforderungen Beiträge zu Liken, Kommentieren, oder sie zu Teilen bekommen übrigens auch weniger organische Reichweite.

Abschließend sollte man immer bedenken, dass der Facebook Algorithmus regemläßig verändert wird und neue Updates eingespielt werden, um für die NutzerInnen die bestmöglichen Ergebnisse im Newsfeed zu bekommen. Wenn ihr euch über die Updates am laufenden halten wollt, schaut doch mal bei Facebook Newsroom vorbei.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Facebook Algorithmus gemacht? Wie bekommt ihr eine höhere, organische Reichweite? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Advertisements

3 Kommentare

  1. Danke für deine ausführliche Zusammenstellung. Regelmässiger Content mit Abwechslung ist unser Motto. Besonders gut kommen laaange persönliche Posts an geschrieben wie eine Kurzgeschichte aus unserem Reisealltag. Weiter verlinken wir wenn immer möglich Personen, Organisationen oder Tozrismusbüros, setzen Ortsmarken und überlegen uns was bei den Bildern.
    Herzliche Grüsse

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s