Top 10 Blogbeiträge im Jahr 2017

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und Jahresrückblicke unterschiedlicher Ausführungen sind auf dem Blogs eine gern gesehene Sache. Was würde sich da also mehr anbieten, als wie schon im letzten Jahr eine Top 10 der meist geklickten Beiträge auf diesem Blog? Und auch wenn es hier die letzten Monate etwas ruhiger wurde, gab es doch viele Posts, die euch besonders interessiert haben. Welche das waren, erfährt ihr hier:

Platz 10: SEO Exkurs: Mehr Traffic durch Long Tail Keywords?

Ein Beitrag über SEO hat es ja schon letztes Jahr in meine Top 10 geschafft, und da euch das Thema interessiert, wollte ich etwas tiefer in die Materie eintauchen und euch mehr über Long Tail Keywords erzählen. Da bei Facebook die Reichweite ja weiter nach unten geht, werden Suchmaschinen immer häufiger zur Haupttrafficquelle von Blogs und auch SEO immer wichtiger. Dieser Beitrag bekam von euch 8 Likes und 7 Kommentare.

Platz 9: Tools für die Twitter Follower Liste: UnTweeps & Who Unfollowed me

Twitter zählte 2017 zwar nicht mehr zu den sozialen Netzwerken erster Wahl, aber Tools um inaktive Follower auszusortieren konnte man auch dieses Jahr wieder gebrauchen. Der Beitrag vom Jänner 2016 (!) war für viele auch 2017 wieder interessant und so gab es dafür 5 Likes und 5 Kommentare.

Platz 8: Die Zukunft von Snapchat

Auch wenn Instagram schon 2016 die Story Funktion von Snapchat übernommen hat und damit das wichtigste Feature kopiert hat, ist Snapchat noch nicht weg vom Fenster. In diesem Beitrag haben ich mich mit der Zukunft von Snapchat befasst und ob ihr es glaubt oder nicht, ich rechne auch 2018 mit Snapchat als Konkurrent von Instagram und bin schon auf die Updates und Entwicklungen im kommenden Jahr gespannt. Von euch gab es dafür 11 Likes und 4 Kommentare.

Platz 7: Soziale Medien und meine Erfahrungen damit [Blogparade]

Natürlich habe ich auch dieses Jahr wieder an einer Blogparade teilgenommen und zusammen mit vielen anderen eine kleine Zusammenfassung meiner Nutzung von unterschiedlichen sozialen Medien geschrieben. Seit dem ist schon wieder ein halbes Jahr vergangen und ich muss zugeben, dass sich mein Nutzerverhalten inzwischen in einigen Punkten geändert hat. Es wäre auf jedem Fall interessant ein ähnliches Thema noch einmal zu behandeln. Für diese Blogparade habt ihr 5 Likes und 8 Kommentare abgegeben.

Platz 6: Die Wahrheit über Shadowbanning auf Instagram

2017 war wahrscheinlich das Jahr, in dem ich mich am meisten mit dem Thema Instagram beschäftigt habe. Ein Aspekt davon war das Gerücht rund um Shadowbanning, also dass einige User in der Hashtag Suche auf Instagram ihre Bilder nicht angezeigt bekommen haben und dadurch die Reichweite gesunken ist. Für diesen Beitrag bekam ich 10 Likes und 1 Kommentar.

Platz 5: How to… Wie bekommt man mehr Follower auf Instagram?

Letztes Jahr noch auf Platz 1, dieses Jahr etwas abgesunken, aber noch immer wichtig: ein Beitrag von Oktober 2015 (!), wie man mehr Follower auf Instagram bekommt, stand auch dieses Jahr wieder hoch im Kurs und noch immer ist das ein Thema, das viele LeserInnen brennend interessiert. Doch auch dieses Jahr muss wieder gewarnt werden: Der Erfolg kommt nicht über Nacht, sondern erfordert stetige Arbeit um sich treue Follower aufzubauen. Wer das nicht möchte kann sich natürlich immer noch welche kaufen 😀

Platz 4: Trending Hashtags auf Instagram – So bekommst du deine Bilder in die Top 9

Auf Instagram mehr Reichweite bekommen, das funktioniert gut, wenn man es schafft sein Bild in die Top9 in der Hashtag Suche zu bekommen. In diesem Beitrag vom September, bekommt ihr einige praktische Tipps dazu. Das war euch 7 Likes und 5 Kommentare wert.

Platz 3: Facebook Algorithmus – So bekommst du mehr organische Reichweite

Der Facebook Algorithmus ist wohl etwas, das uns noch länger beschäftigen wird, denn die Reichweite geht immer weiter runter und über kurz oder lang wird sie wohl gegen Null tendieren. Wie ihr es aber trotzdem schafft, etwas mehr Reichweite aus euren Facebook Beträgen rauszuholen, hab ich euch im Mai verraten und dafür 8 Likes und 9 Kommentare bekommen.

Platz 2: Instagress: Warum du als Blogger die Finger davon lassen solltest

2017 war auch das Jahr der Bots. Jeder, der Instagram häufiger verwendet hat, wird sie kennen: Sie folgen euch, nur um euch kurze Zeit später wieder zu entfolgen oder hinterlassen generische, sinnfreie Kommentare unter euren Bildern. Einer der bekanntesten Bots, die solche Aufgaben automatisch erledigen ist Instagress (der Dienst wurde allerdings im April 2017 eingestellt). Meiner Meinung nach richtig, denn diese automatisierten Programme schaden einem mehr als sie helfen. Dafür hab es 7 Likes und 17 Kommentare.

Platz 1: Die 15 besten Facebook Gruppen für Blogger

Ein Beitrag, der fast ein Jahr alt ist, hat alle meine Erwartungen gesprengt und ist schon kurz nach der Veröffentlichung durch die Decke gegangen. Mein Posting über Facebook Gruppen für Blogger erhält dank Pinterest und anderen sozialen Netzwerken auch heute noch immer wieder Klicks. Ein Jahr später wäre es auch mal wieder an der Zeit eine etwas aktualisierte Version zu veröffentlichen. Das Thema hat so viele LeserInnen interessiert und so bekam der Beitrag 30 Likes und 27 Kommentare!

Das war also mein Jahr 2017! Ich möchte mich bei allen meinen LeserInnen und Followern bedanken, 2017 haben wieder einmal so viele Menschen wie noch nie auf meinen Blog geklickt und mich aboniert! Es war also in vielerlei Hinsicht schon wieder ein Rekordjahr für mich, auch wenn es in der zweiten Jahreshälfte etwas ruhiger auf dem Blog geworden ist. Aber für 2018 hab ich mir vorgenommen wieder mehr zu bloggen und ich freue mich schon darauf auch im kommenden Jahr wieder viele Beiträge zu schreiben, die euch interessieren.

Wie ist das Jahr 2017 für euren Blog gelaufen? Welche Beiträge wurden bei euch am meisten geklickt? Schreibt mir in die Kommentare!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s