Twitter

Soziale Medien und meine Erfahrungen damit [Blogparade]

Zur Zeit läuft bei der Wunschschmiede die Blogparade „Welche Soziale Medien nutzt Du und wie sind Deine Erfahrungen damit?“ und da ich mich in meinem Blog sehr viel mit Social Media beschäftige, ist es das perfekte Thema um darüber zu schreiben. Hier also meine (privaten) Erfahrungen mit diversen sozialen Netzwerken:

blogparade-soziale-netzwerke1

(mehr …)

Advertisements

Twitter: neue Filtereinstellungen bei den Notifications

Seit kurzem gibt es bei Twitter die Möglichkeit keine Benachrichtigung mehr von unverifizierten User zu bekommt, wenn diese einem via @Username in einem Tweet erwähnen (nicht zu verwechseln mit den verified Accounts über die ich in diesem Post geschrieben habe). Was das bedeutet und wie es genau funktioniert erkläre ich euch im folgenden Beitrag:

(mehr …)

#Kulturadvent – Kulturtipps auf Twitter

Die Kulturfritzen Anne und Marc haben sich für die Vorweihnachtszeit eine ganz besondere Aktion auf Twitter ausgedacht: den Kulturadvent. Wer seinen Adventsonntag also nicht nur auf Weihnachtsmärkten verbringen möchte, sonders auch Kunst und Kultur zu seinen Interessen zählt, sollte morgen auf Twitter wieder nach dem Hashtag #Kulturadvent Ausschau halten.

kulturfritzen-kulturadvent

(mehr …)

Twitter ist noch lange nicht tot – [Blogparade]

Der Nachrichtendienst Twitter ist von allen meinen derzeit genutzten Social Media Netzwerken schon am längsten an meiner Seite. Für mich Grund genug an der Blogparade Nenn mir einen Grund, warum du so gerne bei Twitter bist von Tina Gallinaro teilzunehmen.

twitter-blogparade (mehr …)

7 Tipps um bei Twitter bessere Suchergebnisse zu bekommen

Twitter ist eine hervorragende Quelle für Informationen, zu fast jedem Thema kann man dort Meinungen, Zitate , Links und Vieles mehr finden. Jeden Tag werden unzählige Tweets veröffentlicht, alleine letztes Jahr 500 Mio pro Tag. Da kommt schon einiges an Informationen zusammen und die gilt es natürlich gezielt herauszufiltern, um sich nicht in der Flut an Tweets zu verlieren. Ich möchte euch ein paar hilfreiche Tipps zeigen, wie ihr die Suchergebnisse einschränken könnt und somit zu schneller zu einem Ergebnis kommt: (mehr …)

Tools für die Twitter Follower Liste: UnTweeps & Who Unfollowed me

UnTweeps:

Mit diesem simplen und leicht zu bedienenden Tool, kann man ganz einfach inaktiven Usern, denen man folgt aus seiner Following Liste entfernen. Dafür muss man UnTweeps vorher natürlich erst die Berechtigung geben, auf seine Daten zugreifen zu dürfen. Danach gibt man noch den zu überprüfenden Zeitraum ein – zum Beispiel 30 Tage – und schon werden einem jene User aufgelistet, die in dieser Zeit keine Tweets geschrieben haben. (mehr …)

Klout – Welchen Einfluss habe ich in sozialen Netzwerken?

Wir leben in einer digitalen Welt und verbringen immer mehr Zeit in sozialen Netzwerken, in denen es natürlich auch wichtig ist, dass die Inhalte, die wir vermitteln wollen, von möglichst vielen Personen gesehen und weiter verbreitet werden. Aber wie viele Personen erreichen wir mit unseren Posts und wie hoch ist der Einfluss den wir damit haben? Wer sich schon immer diese Frage gestellt hat, für den gibt es den idealen elektronischen Dienst, der dies auf einer Skala von 1 bis 100 misst: Klout! Je höher der Wert, desto mehr Einfluss hat man in der digitalen Welt. Hört sich im ersten Moment wie eine witzige Spielerei an, wird aber gerade in den USA immer mehr zu einem erst zunehmenden Bewertungstool für Unternehmen, wenn man in der digitalen Branche arbeiten möchte. (mehr …)

#FragNestlé auf Twitter: vorhersehbarer Shitstorm oder gut durchdachte PR-Aktion von Nestlé?

Der Schweizer Konzern Nestlé sorgt ja immer wieder für viel Gesprächsstoff: ob es um die Ausbeutung von Grundwasser Vorkommen, Kinderarbeit, Aluminium in Nespresso Kapseln oder der Einsatz von Palmöl in zahlreichen Produkten (für dessen Herstellung große Flächen Regenwald gerodet werden müssen) geht. Nestlé hat wirklich kein gutes Image und trotzdem viele KundInnen. Auf der anderen Seite gibt es gibt jedoch eine große Anzahl von Menschen, die Produkte des Konzerns schon über Jahre hinweg boykottieren, um ihn nicht weiter zu unterstützen. Doch all das Schlechte soll sich ändern! Nestlé will sich nicht mehr verstecken und anfeinden lassen, will mehr Transparenz und offen für die Bedenken der VerbraucherInnen sein, die Kommunikation zwischen KäuferInnen und dem Konzern verbessern und startet – ähnlich wie McDonald’s vor ein paar Jahren auf ihrer Website – mit dem Hashtag #FragNestle eine interaktiver Fragerunde über Twitter. (mehr …)